Ich bitte dich um …

deine Meinung!

Du hilfst mir und all den anderen Lesern sehr, wenn du unter den Artikeln, deine Meinung im Kommentarbereich hinterlässt. Jeder hat eine andere Meinung, schreibe mir gerne deine.

- Danke, Frank

This Is A Custom Widget

This Sliding Bar can be switched on or off in theme options, and can take any widget you throw at it or even fill it with your custom HTML Code. Its perfect for grabbing the attention of your viewers. Choose between 1, 2, 3 or 4 columns, set the background color, widget divider color, activate transparency, a top border or fully disable it on desktop and mobile.

This Is A Custom Widget

This Sliding Bar can be switched on or off in theme options, and can take any widget you throw at it or even fill it with your custom HTML Code. Its perfect for grabbing the attention of your viewers. Choose between 1, 2, 3 or 4 columns, set the background color, widget divider color, activate transparency, a top border or fully disable it on desktop and mobile.

Buchempfehlung: Die 4-Stunden Woche

Irgendwie hatte ich Tim wieder vergessen, seit ich ihn in einem Interview mit Chase Jarvis gesehen hatte, in dem es u. a. um seine 4-Stunden Woche und das zugehörige Buch ging. Im Jahr 2012 stieß ich dann wieder auf das Buch und habe es inzwischen fünfmal gelesen.

Wie geht denn das, nur 4 Stunden in der Woche arbeiten?

Dazu muss man wissen, dass der Titel des Buches eigentlich „Drug dealing for fun and profit“ lauten sollte, welcher aber von Wal Mart abgelehnt wurde. Timothy Ferriss hat selbst irgendwann bemerkt, dass die normale „9 to 5“-Arbeitswelt nichts für ihn ist. Als er rausgeworfen wird, gründet er sein eigenes Unternehmen, welches ihm viel Geld beschert, aber irgendwann bricht er zusammen. Er beschließt, einen langen Urlaub zu machen und zu verreisen. In dieser Zeit lagert er alle möglichen Prozesse seiner Firma aus und reduziert somit seine Zeit im eigenen Unternehmen (bzw. vor seinem Mailprogramm). Es funktioniert! Natürlich arbeitet er nicht nur vier Stunden in der Woche, aber eine Zeit lang läuft seine Firma mit dem Aufwand von nur einer Stunde Arbeit pro Woche (von ihm). [av_video src=’https://www.youtube.com/watch?v=wX3eJRwJqlc‘ format=’16-9′ width=’16‘ height=’9′]

Um was geht es denn wirklich?

Tim definiert „Arbeit“ ein wenig anders als die meisten Leute. Für ihn ist Arbeit etwas, was er nicht gerne tut. Wenn ihn eine Sache interessiert, dann fühlt sich das nicht wie herkömmliche Arbeit an. In seinem Buch zeigt er seine Schritte, wie er sich nach nur einem Wochenende Analyse entschloss, fast 90 % seiner Kunden zu feuern (ja, richtig gelesen, er hat beschlossen nicht mehr mit ihnen zu arbeiten), nur um danach seine Geschäfte erfolgreicher zu führen (und zwar mit weniger Zeitaufwand). Seine Schritte führen uns über die Definition von eigenen Zielen, über die Elimination von unnötiger Arbeit und Zeitfressern (was ist dir deine Zeit wert?), hin zur Automation des Einkommens und von Arbeitsprozessen bis zur Liberation der eigenen Zeit, zur Erfüllung der eigenen Wünsche und Träume. Dabei stellt er eine der wichtigsten aller Fragen, auf dem Weg zu seinen Träumen. [av_video src=’https://www.youtube.com/watch?v=k2_qfl8sF4s‘ format=’16-9′ width=’16‘ height=’9′]

Ist das möglich, oder nur ein Hirngespenst?

Ja es ist machbar. Der Autor selbst hat es gemacht. Warum sollte es nicht möglich sein, sich einen virtuellen Assistenten zu holen, der einem die Vorsortierung und das Bearbeiten von E-Mails etwas einfacher macht, indem sie von ihm gefiltert werden!? In der heutigen Zeit gibt es immer mehr Unternehmer, die standortunabhängig arbeiten, und es geht! Sicher ist diese Art von Jobbeschreibung nichts für einen Schreiner oder jemanden mit einem lokalen Ladengeschäft, aber es kommt dabei auch drauf an, welche Ziele man im Leben hat bzw. welchen Lebensstil man vor hat zu leben. Für den Autor ist es das Wichtigste, Zeit zur freien Verfügbarkeit zu haben. Klingt doch gut, oder? [av_video src=’https://www.youtube.com/watch?v=lcbDtgU-thc‘ format=’16-9′ width=’16‘ height=’9′] Das Buch ist und soll keine Schritt-für-Schritt-Anleitung sein, um nun erfolgreicher Unternehmer zu werden. Es gibt einfach Denkanstöße, die einem zeigen können, dass man sein Leben nicht immer nach dem System (oder der Art, wie es alle leben) richten muss. Ganz oft hörte ich schon „das geht doch alles gar nicht“. Sicher nicht, wenn man nicht einmal daran glaubt. Nicht jeder Tipp ist für jede Person gut umsetzbar oder gar das Richtige, aber warum nicht mal „out of the box“ denken!? Oder willst du erst dann Zeit haben dir die Welt anzuschauen, wenn du physisch nicht mehr so gut unterwegs bist? Darüber sollte man mal nachdenken.

Schau dir dieses animierte Buchreview an:

[av_video src=’https://www.youtube.com/watch?v=j3TeLsaKzAM‘ format=’16-9′ width=’16‘ height=’9′]

Die besten 10 € die du je investiert hast:

Hier geht es zu meiner Buchempfehlung von Tim Ferriss zweitem Buch „Der 4-Stunden Körper„.

  • Tanja

    Hallo Frank,

    ich bin heute durch einen Kollegen auf einen interessanten Artikel gestoßen. Möglicherweise kennst ihn, aber falls nicht schau mal rein. Ich musste beim lesen unwillkürlich an deine Buchempfehlung denken.

    http://www.zeit.de/2014/10/generation-y-glueck-geld

    LG Tanja

    • Hallo Tanja, danke für deinen Link … ja da ist was dran … eine kleine Veränderung passiert schleichend, jedoch meiner Meinung nach nur bei ganz wenigen. Es ist heute immer noch so, dass der Mensch vor Veränderung viel angst hat.
      Viele, denen ich von diesem Buch erzählt habe schütteln gleich den Kopf und sagen es wäre alles nur eine Traumvorstellung … dem ist aber nicht so … ich befinde mich selbst mittendrin in der Veränderung.

      Jeder muss nur selbst den aller ersten Schritt machen … dann beginnt die Reise auf dem neuen Weg.

      Gruß Frank